Nördl. Bahnhofstraße: Verwunderliches vom Verkehrsausschuss

In seiner Sitzung vom 18. März fällte der Verkehrsausschuss der Stadt Kempten unter TOP 2 einen Grundsatzbeschluss zur Radverkehrsförderung. Das freut uns sehr. Um so mehr wundert es uns, dass direkt im Anschluss unter TOP 3 die offizielle Öffnung der nördlichen Bahnhofstraße für Radfahrer mehrheitlich abgelehnt wurde. Der als Fußgängerzone ausgewiesene Straßenabschnitt weist baulich nach wie vor die Merkmale einer Fahrstraße auf, mit breiten Gehwegen links und rechts. Die städtischen Busse fahren hier durch, ebenso zahlreiche Privatfahrzeuge (möglicherweise aus Ortsunkenntnis, vielleicht aber auch, weil es einfach oft der kürzere Weg ist). In der Realität ist es auch unter Radfahrern üblich, diese Straße zu benutzen. Weder scheint dies durch die Behörden verfolgt zu werden, noch erwächst daraus irgendeine Gefahr für Fußgänger. Was also hindert einen Verkehrsausschuss, der sich der Radverkehrsförderung verschrieben hat, den praktizierten Status quo durch einen Wechsel der Beschilderung zu legalisieren? Es wäre aus unserer Sicht die vernünftigere Entscheidung gewesen. Wir hoffen, sie wird so bald wie möglich nachgeholt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s