Kritische Gedanken

Die Critical Mass machte auch im Juli wieder sehr viel Spaß, auch wenn sie sich am Schluss ein bisschen verfranzt auflöste und das abschließende Hold-Up (auch Bike-Up genannt) fehlte.
Allerdings war das Fahren über den Rathausplatz und durch die keinen Straßen suboptimal. Die Wirkung der Critical Mass ist auf großen breiten Straßen mit viel Kfz-Verkehr wesentlich besser.
Zum „Pflichtprogramm“ sollten deshalb Salzstraße, Königstraße, Bahnhofstraße, Beethovenstraße, Freudenberg, Burgstraße, Memminger Straße und Prälat-Götz-Straße gehören.
Über die Mozartstraße in die Bahnhofstraße, über die Albert-Ott-Straße und die Kottener Straße einmal ums Forum rum und dann durch die Hirnbeinstraße zur Königstraße finde ich auch gut.
Von der Burgstraße bietet es sich an, durch die Illerstraße und über den Pfeilergraben-Kreisel zum Residenzplatz zu fahren.
Wenn die Runde zu kurz ist, würde ich lieber noch mal durch Salzstraße und Beethovenstraße fahren und nach dem Freudenberg über die Kronenstraße zurück, anstatt unnötig durch keine Straßen zu fahren.

Nutzt die Kommentarfunktion. Kommentare sind ausdrücklich willkommen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kritische Gedanken

  1. Ich denke auch, dass die Critical Mass nur auf normalen Strassen einen Sinn macht. Über den Rathausplatz kann ich auch allein radeln, oder?
    Zeigen wir (RadlerInnen) doch lieber Präsenz auf vielen Strassen in Kempten. Mein Traum wären über 200 Teilnehmer, die während der CM sogar durchs Illerstadion eine Runde drehen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s