Wir blockieren nicht den Verkehr – wir „sind“ der Verkehr

Uns erreichte eine besorgte Rückmeldung auf unsere Information über die Critical Mass Kempten:

„danke für deine Informationen. […] [Ich bin] ein begeisterter Radfahrer. Zur CM-Aktion weiss ich noch nicht so recht, wie ich mich dazu stellen soll. Ich trete für viel Toleranz in beide Richtungen ein.“

Meine persönliche Meinung dazu:

Ich kann das voll verstehen – das ist nicht ganz unproblematisch. Bei einer großen CM (wie z. B. in Hamburg, Berlin oder Nürnberg) können die Kreuzungen relativ lange durch den (nach § 27 StVO) geschlossenen Verband blockiert sein. Damit fordern die teilnehmenden Radfahrer natürlich sehr viel Toleranz von den Autofahrern. Andererseits fordern aber auch die Autofahrer jeden Tag sehr viel Toleranz von den Radfahrern. Nur wird darüber nicht so viel geredet und berichtet, weil unsere Gesellschaft immer noch überwiegend von Autofahrern geprägt ist. Ich sehe die CM als einen Weg (neben vielen anderen), auf diesen Missstand aufmerksam zu machen.

Vielleicht hilft folgender Grundsatz der Critical Mass, die Sache positiver zu sehen:

Wir behindern nicht den Verkehr – wir sind der Verkehr!

Bei einer Critical Mass möchten die Beteiligten auf sich als aktive Verkehrsteilnehmer aufmerksam machen und so ein Stück Straße zurückerobern. Der motorisierte Straßenverkehr muss dabei aber nicht blockiert oder absichtlich gestört werden. Ganz im Gegenteil. CM will den Verkehr nicht behindern, sondern selbst der Verkehr „sein“. Es geht natürlich auch einfach darum, Spaß zu haben und gemeinsam mit Freunden Fahrrad zu fahren.

(www.change-it.org/machen/aktionsformen/critical-mass)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s